FC Barcelona :Ivan Rakitic und Philippe Coutinho schreiben Barça-Geschichte

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Der Kroate erzielte beim 4:2-Auswärtsieg bei den Spurs per Volleyabnahme die zwischenzeitliche 2:0-Führung der Gäste.

Es war ein besonderer Treffer, der 600. in der Europapokalgeschichte des FC Barcelona.

Vor vier Jahren hatte Rakitics Mannschaftskollege Leo Messi gegen Paris Saint-Germain das 500. internationale Tor der Katalanen erzielt, nun gebührt Rakitic die Ehre des nächsten Jubiläumstreffers.

Die anderen runden Treffer in Europa für Barça erzielten Hristo Stoichkov (100. Tor), Patrick Kluivert (200), Samuel Eto'o (300) und David Villa (400).

Neben Rakitic schrieb gegen Tottenham auch Philippe Coutinho Barça-Geschichte. Der Brasilianer erzielte die Führung bereits nach 92 Sekunden

Damit stellt Coutinho eine neue Bestmarke auf: Das schnellste Auswärtstor der Blaugrana-Vereinsgeschichte in der Champions League.

Das schnellte Tor in der Königsklasse für Barça zu Hause markierte einst Mark van Bommel gegen Panathinaikos in der Saison 2005/2006 - nach nur 43 Sekunden.

Anzeige