Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

FC Barcelona :Ivan Rakitic: Warum ein Wechsel zu Bayern kein Thema ist

  • Fabian Biastoch Sonntag, 12.08.2018

Bayern Münchens Chefcoach Niko Kovac will Ivan Rakitic (30) vom FC Barcelona. angeblich zurück in die Bundesliga holen.

Werbung

Als Ivan Rakitic die Bundesliga verließ, glaubte kaum jemand an eine große Karriere des Kroaten.

Doch inzwischen ist er Vize-Weltmeister und spielt beim FC Barcelona. Kehrt er bald in den deutschen Fußball zurück?

Laut MUNDO DEPORTIVO soll sich Bayern München ernsthaft mit einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers auseinandersetzen.

Allen voran Neu-Trainer Niko Kovac soll von seinem Landsmann begeistert sein, beide kennen sich aus gemeinsamen Tagen beim Nationalteam.

Nach Informationen der SPORT BILD soll die Bitte des Coaches, Ivan Rakitic zu verpflichten aber nicht entsprochen werden.

Die festgeschriebenen 125 Millionen Euro Ablöse in seinem noch bis 2021 beim FC Barcelona laufenden Vertrag sind zu viel für den deutschen Rekordmeister.

Auf Verhandlungsbereitschaft von Barcelona kann Bayern nicht hoffen. Die Katalanen haben kein Interesse an einem Verkauf des Kroaten.

Und bei den Bayern herrscht eigentlich kein Bedarf im zentralen Mittelfeld. Ganz im Gegenteil.

Nach dem Abgang von Arturo Vidal könnten noch mehr Spieler München verlassen.

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bei RTL NITRO: "Es ist bekannt, dass wir neun Mittelfeldspieler haben und maximal drei bis vier Positionen. Das ist sehr viel, eigentlich zu viel."

Daher seien sie nach Rücksprache mit dem Trainer gern bereit, einen Spieler ziehen zu lassen.

"Wenn der ein oder andere Spieler gehen will, werden wir uns seriös damit befassen", so der 62-Jährige weiter.

Als Wechselkandidat gilt neuerdings wieder Thiago Alcantara. Der einstige Liebling von Ex-Trainer Pep Guardiola wird einmal mehr mit Real Madrid in Verbindung gebracht.

Real Madrid und der Ex-Barça-Regisseur sollen sich bereits einig sein. Das berichtet ONDA CERO.

Dem spanischen Radiosender zufolge soll Bayern München zudem mittlerweile bereit sein, über Thiago zu verhandeln.

Karl-Heinz Rummenigge hatte die Spekulationen um den Spanier zuletzt noch zurückgewiesen.

Werbung

FC Barcelona

Weitere Themen