FC Barcelona :Joan Laporta stärkt Ronald Koeman - Traum von Jürgen Klopp?

joan laporta prasident
Foto: sportgraphic / Shutterstock.com

"Er ist ein verdienter Spieler von Barça, er verdient Vertrauen", sagte Laporta der Sporttageszeitung MARCA zufolge über Ronald Koeman. "Aber natürlich gelten auch die Gesetze des Fußballs. Die Ergebnisse und Leistungen müssen stimmen."

Das ist das Problem. Die Leistungen passen ebenso wie die Resultate bisher nur phasenweise. Barça schließt das Kalenderjahr auf dem sechsten Tabellenplatz der Primera Division ab. Zuletzt gab es ein Remis gegen Eibar.

Laporta hofft auf eine bessere Rückrunde - und erinnert sich an seine Zeit als Barça-Präsident (2003 bis 2010):  "Ich habe das in der ersten Saison mit Rijkaard erlebt. Die erste Saisonhälfte war katastrophal, aber wir haben die Meisterschaft nur knapp verpasst. Wir hatten ein historisches Comeback", so der Anwalt.

Hintergrund


Träumt Laporta insgeheim von Jürgen Klopp?

Laporta, der am 24. Januar bei den Wahlen neuer Präsident der Katalanen werden will, soll angeblich im Hintergrund eine Verpflichtung von Jürgen Klopp (53, FC Liverpool) planen.

Das wird zumindest in der streitbaren spanischen Onlinezeitung DIARIO GOL und von Eduardo Inda bei EL CHIRINGUITO DE JUGONES behauptet. Laporta werde aller Voraussicht nach nicht mit Koeman zusammenarbeiten wollen, heißt es dort.