FC Barcelona :Wegen Luis Suarez: Jordi Alba attackiert Ex-Barça-Präsident Bartomeu

jordi alba 14
Foto: Natursports / Shutterstock.com
Werbung

Jordi Alba trauert dem Abgang von Luis Suarez nach und macht den ehemaligen Präsidenten des FC Barcelona, Josep Maria Bartomeu, dafür verantwortlich.

"Luis hat so viel für Barça gegeben und wir haben ihn an u Atletico abgegeben. Er hat die Meisterschaft gewonnen, das scheint ein Witz zu sein", adressierte Alba während einer Presserunde bei der spanischen Nationalmannschaft deutliche Worte in Richtung Bartomeu, der inzwischen durch Joan Laporta ersetzt wurde.

"Abgesehen von der Freundschaft, die uns verbunden hat, wo findet man einen Stürmer wie ihn? Er hat viele Münder zum Schweigen gebracht", fügte ein entsetzter Alba an.

jordi alba 2015 4
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Hintergrund


Suarez wechselte nach sechs Jahren in Barcelona ablösefrei zum frischgebackenen Spanischen Meister. Durch Boni können immerhin noch bis zu sechs Millionen Euro an Nachzahlungen anfallen. Die erste Prämie wird durch Atleticos Meisterschaft fällig.

Luis Suarez zeigte eine starke Debütsaison bei den Colchoneros und hatte mit 21 Toren in 32 Ligaspielen erheblichen Anteil am späteren Meistertitel. Sein Vertrag ist noch bis 2022 datiert.