Jordi Alba denkt noch lange nicht an sein Karriereende

20.03.2021 um 07:51 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
jordi alba 2019 03 01
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

"Uff, für mich ist das Ende meiner Karriere noch in weiter Ferne", erklärte der spanische Nationalspieler (70 Einsätze) im Interview mit der Fachzeitung SPORT. Er sei körperlich und geistig top drauf.

"Aber es stimmt: Wenn ich in Rente gehen, dann möchte ich das bei Barça tun, dem Verein, den ich im Herzen trage und bei dem ich fast mein gesamtes Leben verbracht habe."

Jordi Alba stammt aus der Jugendabteilung des FC Barcelona. 2005 wechselte der gebürtige Katalane nach Cornella, 2007 zum FC Valencia, wo er seinen Durchbruch schaffte.

FC Barcelona

2012 heuerte der Linksverteidiger wieder in der Heimat an, machte seitdem 373 Partien für den FC Barcelona. Derzeit spielt er mit elf Vorlagen und fünf eigenen Toren die bis dato beste Saison seiner Karriere.

Verwendete Quellen: Sport.es
Auch interessant