Primera Division

Jordi Cruyff warnt: Barça hat die Todesgruppe erwischt

26.08.2022 um 08:39 Uhr
getty jordi cruyff 22082617
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Jordi Cruyff ahnt Schlimmes. Kommt es für den FC Barcelona etwa zu einem erneuten Debakel in der Champions League, ist nach der vorigen Saison schon wieder nach der Gruppenphase Schluss? Laut dem sportlichen Berater hätte es die Blaugrana nicht schwerer treffen können.

"Es ist die Todesgruppe, eine schwierige Gruppe, starke, wichtige Mannschaften. Es wird schön für die Fans und die Spieler sein, zu leiden, zu genießen und sich mit den Besten zu messen", sagte Cruyff im Anschluss an die Auslosung gegenüber Movistar Plus.

Barça wird sich in der Gruppenphase mit Angstgegner FC Bayern, Inter Mailand sowie dem tschechischen Meister Viktoria Pilsen messen müssen. Cruyff weiß dahingehend vor allem um die Brisanz der Spiele gegen den deutschen Rekordmeister – Stichwort: Robert Lewandowski.

FC Barcelona

"Es wird etwas ganz Besonderes für ihn und auch für uns sein. Wir haben eine Serie von drei, vier komplizierten Spielen gegen sie hinter uns", so Cruyff, der damit mehr als Recht hat. Die letzten vier Aufeinandertreffen gegen den FC Bayern wurden allesamt verloren, und das mit einem Torverhältnis von 4:17 mehr als deutlich.

Cruyff sieht Barça aufgrund der Sommertransfers gut gewappnet, warnt aber auch vor Inter Mailand: "Wir haben uns sehr verstärkt, wir sind eine ganz andere Mannschaft als in den letzten Jahren. Inter ist eine italienische Mannschaft, sie haben Lukaku zurück, sie haben sich verstärkt. Es wird wieder ein schönes, aber schwieriges Spiel."

Verwendete Quellen: Movistar Plus

FC Barcelona: Hintergrund

Anzeige