Primera Division

Jules Kounde: Berater rief Barça jeden Tag an – Gehalt des Neuzugangs geleakt

getty jules kounde 22080217
Foto: / Getty Images

Jules Kounde ist am Montag offiziell als Spieler des FC Barcelona vorgestellt worden. Neben dem Protagonisten selbst hatte Fußballdirektor Mateu Alemany auf dem Podium Platz genommen – und Einblicke in die Verhandlungen mit Koundes Entourage gewährt.

"Jules' Agent hat mich seit zwei Monaten jeden Tag oder jeden zweiten Tag angerufen, um sich über die Situation des Fairplay zu informieren, denn er hatte sehr gute Angebote", sagte Alemany. Dem Vernehmen nach war der Austausch mit dem FC Chelsea zwischenzeitlich sehr weit. Für Kounde war aber schnell klar, dass er nur zu Barça wechseln möchte.

FC Barcelona

Jules Kounde zum FC Chelsea? "Mach es, unterschreib'"

Das was auch stets Teil der Kommunikation mit seinem Management, wie Alemany eröffnet: "Ich habe ihm gesagt: 'Mach es, unterschreib', aber der Spieler wollte zu Barça kommen und hat auf uns gewartet. Seine Hartnäckigkeit war sehr groß. Irgendwann habe ich Jonathan sogar gesagt, dass er mich nicht mehr anrufen soll, weil ich nicht wusste, was ich ihm sagen sollte."

Kounde bindet sich zunächst für fünf Jahre an den spanischen Vizemeister der vergangenen Saison. Die Ablöse liegt bei 50 Millionen Euro, die Summe kann via Bonuszahlungen um zehn Millionen Euro ansteigen.

Laut Mas Que Pelotas liegt Koundes Gehalt bei sechs bis 6,5 Millionen Euro netto – inklusive Antrittsprämien. Der 23-Jährige erholt sich momentan von einer im letzten Monat durchgeführten Leistenoperation. Ein Einsatz im ersten Meisterschaftsspiel gegen Rayo Vallecano am 13. August dürfte ausgeschlossen sein.