Kalidou Koulibaly: Barça tauscht sich mit Berater aus

09.03.2022 um 17:23 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
kalidou koulibaly 2021 1
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Kalidou Koulibaly gehört beim FC Barcelona weiterhin zu den Kandidaten für einen Sommertransfer. Berater Fali Ramadani war kürzlich laut Gazzetta dello Sport im Hauptquartier der  Blaugrana zugegen, um die Situation von Miralem Pjanic zu besprechen.

Beim Austausch mit der Vereinsführung soll auch ein allfälliger Koulibaly-Wechsel thematisiert worden sein. Der Vertrag des Innenverteidigers mit dem SSC Neapel läuft 2023 aus, so dass in diesem Sommer eine wichtige Entscheidung bevorsteht. Koulibaly hatte Napoli trotz wiederkehrendem Interesse anderer Topklubs immer die Stange gehalten.

Eine schnelle Entscheidung ist jedoch nicht zu erwarten. Die Koulibaly-Seite hat weitere Gespräche über einen potenziellen Transfer bis zum Saisonende ausgesetzt, damit sich der 30-Jährige auf den Titelkampf in der Serie A konzentrieren kann.

FC Barcelona

Eine nochmalige Verlängerung scheint derweil nahezu ausgeschlossen. Koulibalys aktuelles Gehalt macht etwa zehn Prozent der gesamten Lohnkosten der Partenopei aus. Barça musste sich also ziemlich strecken, zudem wäre eine Ablöse fällig.

Verwendete Quellen: Gazzetta dello Sport
Auch interessant