Primera Division Kalidou Koulibaly kühlt Barça-Interesse ab

getty kalidou koulibaly 22062308
Foto: / Getty Images

Fali Ramadani, Berater von Kalidou Koulibaly, hat dem SSC Neapel angeblich ein Angebot des FC Barcelona für seinen Klienten übermittelt. In den Barça-Planungen soll der Innenverteidiger eine übergeordnete Rolle einnehmen. Was nicht unbedingt heißen muss, dass Koulibaly auch wechseln möchte.

"Ich habe eine ganz besondere Beziehung zu den Menschen in Neapel. Sie haben mich, meine Familie und meine Freunde sehr gut aufgenommen. Viele Leute haben mir gratuliert, als wir den Afrika-Cup gewonnen haben", fühlt sich Koulibaly, das verhehlt er im Interview mit BBC Sport Africa nicht, in Neapel eindrucksvoll wohl.

FC Barcelona

Um die große Verbundenheit mit den Partenopei etwas genauer zu erfassen, liefert ein Rückblick in die vergangenen Jahre ganz gute Erkenntnisse. Koulibaly wird seit langer Zeit von absoluten Topklubs umworben, hatte sich aber immer wieder zu Napoli bekannt und spielt inzwischen seit acht Jahren im himmelblauen Dress.

Koulibaly weiter: "Wir werden einige Spieler verlieren, es wird Veränderungen in der nächsten Saison geben, aber ich weiß, dass Napoli alles tun wird, um im Kampf um den Titel dabei zu sein." Ob Neapel auch den 31-Jährigen verlieren wird? Der Transfersommer hat noch nicht mal richtig angefangen.