FC Barcelona :Keeper-Politik: Barça denkt nach Laporta-Sieg um

marc andre ter stegen 2020 9006
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Werbung

Claudio Bravo, Jasper Cillessen und Neto: Barcelona hat seit Jahren relativ große Namen als Rivalen bzw. Ersatz für Marc-Andre ter Stegen verpflichtet und viel Geld auf dem Transfermarkt ausgegeben.

Wie die Zeitung SPORT berichtet, soll sich die Personalpolitik auf der Torhüterposition nun ändern. Nach der Wahl von Joan Laporta zum neuen Präsidenten deute alles daraufhin, dass zukünftig ein junger Keeper aus La Masia die Nummer zwei hinter Marc-Andre ter Stegen wird. Genannt werden Iñaki Peña (22) und Arnau Tenas (19, beide haben Vertrag bis 2023) von Barcelona B.

Hintergrund

Neto darf Barça verlassen – für 15 Millionen

Für Neto (31, Vertrag bis 2023) geht es im Camp Nou wohl nicht weiter. Der brasilianische Nationaltorhüter (ein Einsatz) sucht wegen geringer Spielpraxis eine neue Herausforderung. Barça ist verkaufsbereit, fordert laut MARCA eine Ablösesumme in Höhe von 15 Millionen Euro.

Video zum Thema