Kehrtwende: Ousmane Dembele will jetzt doch bei Barça verlängern

27.01.2022 um 09:08 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
imago ousmane dembele
Foto: Pressinphoto / imago images
Weiterlesen nach dem Video

Die Aufregung war bereits am Mittwoch groß, als sich Videos von der Ankunft des Managements von Ousmane Dembele am Terminal für Privatflüge des Flughafens El Prat rasend schnell verbreitet hatten.

Wie die Sport berichtet, haben Dembeles Berater Moussa Sissoko und Marco Lichtsteiner am selbigen Nachmittag ein Meeting mit Trainer Xavi Hernandez abgehalten und beteuert, dass sich ihr Klient voll und ganz dem FC Barcelona verschrieben hat, über diese Saison hinaus bleiben und seinen auslaufenden Vertrag verlängern möchte.

Die mehrstündige Zusammenkunft stellt eine durchaus überraschende Wendung im Poker um die Dembele-Zukunft dar. Bisher hatte das Team des 24-Jährigen den Eindruck erweckt, einen Abgang forcieren zu wollen. Das arrangierte Treffern galt wohl zunächst, um die Wogen zu glätten und etwas die Schärfe aus der Angelegenheit zu nehmen.

Ousmane Dembele: Agenten wollen Lösung erarbeiten

Sissoko und Lichtsteiner wollen dem Bericht zufolge so lange in Barcelona bleiben, bis eine zufriedenstellende Lösung für alle involvierten Parteien gefunden worden ist. Noch ist unklar, ob der brisante Gesprächstermin am Ende tatsächlich zu einer Vertragsverlängerung führen wird.

Weiterlesen nach dem Video

Fußballdirektor Mateu Alemany sprach vergangene Woche eine unmissverständliche Botschaft aus: "Wir wissen, dass Dembele nicht bleiben will und haben ihm unsere Entscheidung mitgeteilt. Wir wollen engagierte Spieler und haben ihm gesagt, dass er den Verein so schnell wie möglich verlassen muss."

Festzuhalten gilt, dass bisher kein ernsthaftes Angebot für Dembele in Barcelona eingegangen ist und sich die Suche nach einem Abnehmer äußerst schwierig gestaltet. Von der Zukunft des Weltmeisters sind weitere Transfers wie die mögliche Leihe von Alvaro Morata abhängig.

Verwendete Quellen: Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG