Trauriges Karriere-Ende: Jürgen Klopp fühlt mit Sergio Agüero

16.12.2021 um 17:37 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
sergio aguero
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

"Der Einfluss, den er auf die Premier League – den Fußball – hatte, war unglaublich. Die Tore, die er schoss, die Bedeutung dieser Tore, immens", lobte der Trainer des FC Liverpool den Argentinier.

Agüero spielte über zehn Jahre für Manchester City und duellierte sich dabei ein paar Mal mit Klopps Liverpoolern, weshalb sich der Übungsleiter der Reds ein genaues Bild von den Fähigkeiten des Argentiniers machen konnte: "Als Spieler kann ich sagen, dass er einer der besten war, denen ich begegnet bin."

Agüero war zu Beginn der Saison zum FC Barcelona gewechselt, um noch einige Jahre auf hohem Niveau zu agieren. Herzrhythmusprobleme zwangen den Stürmer jetzt aber zum Rücktritt. In einem tränenreichen Statement verkündete er diese bittere Nachricht.

Jürgen Klopp hat volles Verständnis für den Schmerz, den Agüero im Moment empfindet. "In erster Linie fühle ich wirklich mit dem Jungen. Er wechselte nach Barcelona, um ein weiteres aufregendes Kapitel seiner Karriere zu beginnen und nicht, um sich zurückzuziehen", so der 54-Jährige.

Weiterlesen nach dem Video

Die Trauer wird jedoch nicht von Dauer sein, glaubt Klopp: "Er hatte eine großartige Karriere und es wird ein Moment kommen, in dem er das sieht."

Verwendete Quellen: metro.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG