FC Barcelona :"Lieblingstrainer": Ousmane Dembele adelt Ex-Coach Thomas Tuchel

ousmane dembele bvb
Foto: Marcel Paschertz / Shutterstock.com
Werbung

Dembele hatte in der Spielzeit 2016/2017 unter Tuchel bei Borussia Dortmund trainiert und war damals meist über den rechten Flügel gekommen. Seine Tempodribblings und technischen Skills ließen Barça aufmerksam werden.

Barcelona suchte im Sommer 2017 händeringend nach einem Nachfolger für Neymar, dessen Ausstiegsklausel in Höhe von 222 Millionen Euro durch Paris Saint-Germain gezogen worden war. Dembele war der Auserwählte.

Borussia Dortmund sträubte sich gegen einen Verkauf seines Shooting-Stars, gab letztendlich aber doch nach und kassierte bisher 135 Millionen Euro Ablöse inklusive Boni für Dembele.

Hintergrund


Der Franzose machte sich im Zuge des Transfers keine Freunde in Dortmund, trat wochenlang in einen Streik. Glaubt man dem Nationalspieler, wäre es anders gekommen, wenn der BVB nicht Thomas Tuchel vom Hof gejagt hätte.

"Wenn er geblieben wäre, wäre es sehr schwer gewesen, Dortmund zu verlassen", versichert der beidfüßige Offensivakteur. "Ich hätte es wohl nicht getan."