Lionel Messi schließt Barça-Rückkehr aus: "Werde bei PSG weitermachen"

31.05.2022 um 15:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
lionel messi
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Lionel Messi beschäftigt sich nicht mit einer Rückkehr zum FC Barcelona. "In Barcelona hatte ich alles. Ich war es gewohnt, Mannschaftskameraden zu haben, mit denen ich viele Jahre lang gespielt habe", sagt La Pulga bei TyC Sports. "Es war schwer zu gehen, aber ich werde bei PSG weitermachen. Dieses Jahr fiel es mir schwer, es zu genießen, aber ich will es in der nächsten Saison tun."

Nach über 20 Jahren in Diensten der Blaugrana musste Messi den Klub im Sommer vergangenen Jahres aufgrund wirtschaftlicher Fehlbeträge verlassen. Seine Debütsaison bei Paris Saint-Germain verlief weniger nach Wunsch, auch wenn Messis Leistungen mit 25 direkten Torbeteiligungen zumindest zum Saisonende hin mehr als ordentlich waren.

Messi betont noch mal, dass er vor einem Jahr nicht vorhatte, Barça zu verlassen. Davon berichteten bereits ehemalige Mitspieler, die fest mit Messis Unterschrift rechneten – und dann wie der Argentinier überrascht davon waren, dass in Barcelona nach über zwei Dekaden plötzlich Schluss war.

Lionel Messi: Corona hatte weitreichende Folgen verursacht

Er spricht von seinem späten Beginn in der Ligue 1, einer schweren Knieverletzung, die ihn ausgebremst hatte – und seine Corona-Erkrankung. "Es ging mir schlecht, ich hatte viel Husten, Halsschmerzen und Fieber. Das hinterließ Nachwirkungen in meiner Lunge. Anderthalb Monate lang konnte ich nicht laufen, und trotz aller Warnungen nahm ich das Training frühzeitig wieder auf. Ich habe es überstürzt, aber ich konnte es nicht mehr ertragen."

Weiterlesen nach dem Video

Gleich in seiner ersten Saison an der Seine regnete heftige Kritik auf Messi nieder. Nach dem Aus im Achtelfinale der Champions League machte der PSG-Anhang den Ausnahmekönner nahezu alleinverantwortlich für das Scheitern in der Königsklasse. Das war er aus seiner Wohlfühloase in Barcelona nicht gewohnt.

"Am meisten waren Neymar und ich betroffen, aber das ist jetzt vorbei", hat Messi mit dem Thema abgeschlossen. "Ich ziehe es vor, es zu vergessen und die Situation zu ändern. Nächste Saison werde ich besser vorbereitet sein, ich kenne den Verein und meine Mitspieler besser."

Verwendete Quellen: TyC Sports
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG