FC Barcelona :Lionel Messi sieht erstmals Rot – diese Strafe erwartet ihn

imago lionel messi 2021 011
Foto: sportphoto24 / imago images
Werbung

In der Schlussminute der Verlängerung gegen Athletic Bilbao brannten Lionel Messi die Sicherungen durch. Im Supercopa-Endspiel leistete sich der Kapitän eine Tätlichkeit gegen Gegenspieler Villalibre. Zum ersten Mal im 753. Spiel für Barça.

Im Dienst der argentinischen Nationalmannschaft wurde er bereits zweimal vom Feld gestellt (2005 gegen Ungarn; 2019 gegen Chile bei der Copa America), im Barça-Trikot flog Messi nun erstmals.

Hintergrund

Rote Karte: Ronald Koeman kann Messis Reaktion verstehen

Ronald Koeman hat Verständnis für das Verhalten des Argentiniers. "Ich verstehe Messi. Ich weiß nicht, wie viele Male er gefoult wurde", erklärte der Barça-Coach.

Wie lange der sechsfache Weltfußballer den Katalanen fehlen wird, ist noch offen. Es hängt von der Auslegung der Tätlichkeit durch das Wettbewerbskomitee ab. Wird sie als geringfügig erachtet, fehlt Messi gegen Cornellà in der Copa del Rey  und  in der Primera Division gegen Elche.

La Pulga drohen vier Spiele Sperre

Sollte das Komitee der Ansicht sein, dass es sich um schwerwiegende Tätlichkeit handelt, müsste Barça vier Spiele auf Messi verzichten. Die mögliche Supercopa-Revanche gegen Athletic Bilbao (31.1, 21 Uhr) und das Duell gegen Betis Sevilla (7.2) würden dann ebenfalls ohne den 33-Jährigen steigen.

Video zum Thema