Lionel Messi verhinderte Neymar-Wechsel zu Real Madrid

20.10.2022 um 18:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
neymar
Lionel Messi (l.) und Neymar spielte vier Jahre gemeinsam für Barça - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Das Landgericht Barcelona verhandelt seit Montag darüber, ob bei dem Wechsel von Neymar im Sommer 2013 zum FC Barcelona in großem Stil betrogen wurde. Nachdem Florentino Perez das Interesse von Real Madrid an dem Superstar enthüllt hatte, legt sein ehemaliger Berater Ribeiro nach.

Der Agent schilderte sein Vorhaben, dass er Neymar statt zu Barça eigentlich zu Real Madrid transferieren wollte. Ein Vertrag zur Unterschrift sei bereits von den Blancos zugeschickt worden, erinnert sich Ribeiro während seiner Vernehmung. Doch dann kam Lionel Messi.

Neymar hatte sich mit Messi ausgetauscht, erzählt Ribeiro: "Danach entschied sich Neymar, zu Barça zu wechseln." Das Zusammenspiel der beiden Ausnahmekönner währte vier Jahre, danach warb ihn Paris Saint-Germain für die Weltrekordsumme von 222 Millionen Euro ab.

Perez hatte zu Beginn der Woche verraten, dass Real im Jahr 2011 für den 19-jährigen Neymar 45 Millionen Euro geboten hatte. Der wechselte aber zwei Jahre später lieber für knapp 90 Millionen Euro zum Erzrivalen Barça. Seit etwas mehr als einem Jahr sind Messi und Neymar bei PSG wieder vereint.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG