Lionel Messi: Xavi nimmt Schwung aus Barça-Gerüchten

26.07.2022 um 14:00 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
lionel messi
Foto: / Getty Images

Joan Laporta hatte das Ganze ins Rollen gebracht, die Sport mit dem Gerücht über den angeblichen Wunsch von Trainer Xavi Hernandez, der den FC Barcelona darum bitten soll, Lionel Messi 2023 zurückzuholen, sorgte für den nötigen Nährboden.

"Messi ist der beste Fußballer der Welt und der Geschichte", schwärmte Xavi während einer Pressekonferenz zunächst von seinem ehemaligen Teamkollegen. Laporta habe zwar bereits geäußert, "dass Messis Geschichte mit Barça nicht vorbei ist, aber es ist nicht der Zeitpunkt, um darüber zu sprechen", drückte Xavi nach. Eine Rückkehr sei derzeit "unmöglich".

Messi hatte Barça im Sommer vorigen Jahres nach mehr als 20 Jahren Vereinszugehörigkeit verlassen. Die finanziell stark geschädigten Blaugrana konnten sich die Verlängerung seines Vertrags nicht mehr leisten.

Nach seinem emotionalen Abschied schloss sich Messi überraschend Paris Saint-Germain an. Dort läuft sein Vertrag in weniger als einem Jahr aus. PSG will den Kontrakt des 35-Jährigen aber so schnell es geht verlängern.