FC Barcelona :"Logisch, dass ihn große Klubs verfolgen": Barça wollte Schweden-Juwel scouten

imago williot swedberg 280921
Foto: Bildbyran / imago images
Werbung

Für den Hammarby IF hat Williot Swedberg erst im Juli dieses Jahres sein Debüt im Fußball-Profizirkus gegeben. Seitdem ging es für den 17-Jährigen stetig bergauf. Inzwischen kommt Swedberg auf vier Startelfeinsätze in der schwedischen Allsvenskan.

Wie das Onlinemagazin Fotboll Sthlm erfahren haben will, plante der FC Barcelona Swedberg vor Ort zu begutachten. Die Blaugrana sollen bereit ein Ticket für einen ihrer Scouts geordert haben. Beim Heimspiel gegen IFK Göteborg (3:0) fiel Swedberg jedoch kurzfristig aus. Unmöglich ist es nicht, dass Barça in den nächsten Wochen erneut einen Späher nach Stockholm aussenden wird.

Hintergrund

Williot Swedberg: Vater schmeichelt Barça-Interesse

"Es ist natürlich schmeichelhaft, wenn es so sein sollte (dass Barça Interesse zeigt; Anm. d. Red.)", erklärt Swedbergs Vater Hasse Eskilsson. "Es ist ja nicht irgendein Verein. Williot hat in Spanien gelebt und spricht Spanisch, deshalb ist es in diesem Fall etwas Besonderes. Ich glaube nicht, dass es Williot aus dem Tritt bringt, er lebt im Hier und Jetzt. Er konzentriert sich auf die richtigen Dinge."

Hammarby-Planer Jesper Jansson ist nicht überrascht, dass Swedberg Begehrlichkeiten weckt. "Es ist nur logisch, dass große Klubs ihn verfolgen. Wenn man sich in diesem Alter so anstrengt weckt das Interesse. Wir haben aber nicht vor zu verkaufen."

Swedberg begann die Saison in Hammarbys zweiter Mannschaft in der 3. Liga. Dort gehörte er trotz vieler Niederlagen zu den Leistungsträgern. Der zentrale Mittelfeldspieler verfügt über einen Vertrag bis 2024.

Video zum Thema