Luuk de Jong könnte Barça in Richtung Türkei verlassen

16.12.2021 um 09:38 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
luuk de jong
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Um über genug Budget für die Wintertransferperiode zu verfügen, arbeitet der FC Barcelona an der Trennung von Luuk de Jong. Nach Informationen der Mundo Deportivo ist Fenerbahce bisher der einzige Klub, der ernsthaft darüber nachdenkt, de Jong im Januar zu verpflichten.

Das Vorhaben mit dem Niederländer gestaltet sich aber durchaus kompliziert. Immerhin hat auch der FC Sevilla, der de Jong bis Saisonende nach Barcelona ausgeliehen hat, ein Wörtchen mitzureden. Und die Andalusier sollen über Barças Pläne, de Jong wieder abzugeben, noch keine Informationen haben.

Trainer Xavi Hernandez ist davon überzeugt, dass de Jongs Abgang im Januar das Sinnvollste für alle involvierten Parteien wäre. Fakt ist im Zuge dessen aber auch, dass Barça nicht einfach über Sevillas Kopf hinweg bestimmen kann, zu welchem Verein de Jong wechselt.

Auch wenn die Azulgrana einen Abnehmer finden würde, der für das kommende Halbjahr die rund eine Million Euro Gehaltskosten übernimmt. Ajax Amsterdam soll sich de Jong außerdem als Backup für Torgarant Sebastien Haller vorstellen können.

Verwendete Quellen: Mundo Deportivo
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG