Marcos Alonso: Berater reist zu Gesprächen nach London - Barça will schnell Klarheit

28.05.2022 um 11:23 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
marcos alonso
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Laut Mundo Deportivo sind Gespräche zwischen Alonso-Agent Fali Ramadani und den Chelsea-Verantwortlichen geplant. Nach Informationen von ESPN will der Berater Alonsos Zukunft klären.

Der spanische Linksverteidiger soll sich einen Wechsel zum FC Barcelona wünschen, wo Cheftrainer Xavi Hernandez ihn als "erste Option" für die linke Defensivseite auserkoren habe.

Alonso soll zukünftig den Backup für seinen drei Jahre älteren Nationalmannschaftskollegen Jordi Alba geben und ihm wichtige Verschnaufpausen verschaffen.

Alonsos Vertrag an der Stamford Bridge ist noch bis 2023 gültig. Barça will laut MD "so schnell wie möglich" wissen, ob es realistische Chancen gibt, den einst bei Real Madrid ausgebildeten Außenverteidiger aus seinem Arbeitspapier herauszukaufen.

Weiterlesen nach dem Video

Sollte Chelsea Alonso die Freigabe verweigern, oder eine Ablösesumme aufrufen, die Barça zu hoch ist, könnten die Katalanen auf Javi Galán (Celta Vigo) umschwenken. Der 27-Jährige soll ebenfalls hoch in der Gunst von Barça-Coach Xavi stehen.

Verwendete Quellen: mundodeportivo.com
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG