FC Barcelona :Mario Götze enthüllt Barça-Angebot

imago mario gotze 2021 1
Foto: Sven Simon / imago images
Werbung

Mario Götze bot sich vor fast acht Jahren die Möglichkeit, sich dem FC Barcelona anzuschließen. "Sicher kann man diskutieren, ob es besser gewesen wäre, 2013 ein Jahr länger in Dortmund zu bleiben und dann zu wechseln", eröffnet der 2014er-Weltmeister im Interview mit dem Fußballmagazin 11FREUNDE.

Weiter fügt er die Offerte aus Katalonien an: "Wenn nicht nach München, dann vielleicht sogar nach Barcelona, die mir im selben Jahr ein Angebot machten." Der 28-Jährige präferierte damals einen Wechsel zum FC Bayern, der seinerzeit knapp 40 Millionen Euro Ablöse in Götzes Transfer investierte.

An der Säbener Straße verlebte der tolle Techniker anschließend drei durchwachsene Jahre. Götze beschreibt es als "großartig, unter Pep Guardiola in dem frischgebackenen Triple-Team dabei zu sein". Bevor die Münchner den Startrainer engagierten, holte der FC Bayern Meisterschaft, Pokal und Champions League.

mario gotze 2020 2
Foto: Federico Guerra Moran / Shutterstock.com

Hintergrund


"Genau diese Erfahrungen haben mich zu der Person und dem Athleten gemacht, der ich bin. Ich möchte nichts missen", lässt Götze durchschimmern, vor allem aus der Zeit unter Guardiola viel mitgenommen zu haben. Mitunter haben ihn die Trainingseinheiten enorm nach vorne gebracht.

Unter Guardiola "kein Training mit Halbgas"

"Da konnte ich kein Training mit Halbgas angehen, ich musste bei allem voll da sein. Aber es war auch sehr motivierend, mit Anfang zwanzig zu erleben, wie Routiniers wie Arjen und Franck in jeder Situation pushten", sagt Götze. "Diese Einstellung hat mich dahin gebracht, noch mehr aus mir herausholen zu wollen."