Martin Braithwaite arrangiert sich langsam mit Barça-Aus

16.07.2022 um 09:36 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
martin braithwaite
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Martin Braithwaite hatte eigentlich nicht geplant, den FC Barcelona in diesem Sommer zu verlassen. Das Vorgehen des Stürmers sorgte für Verärgerung im Verein, weil bei seinem Wechsel im Februar 2020 vereinbart worden war, dass sollte Barça Braithwaite nicht mehr benötigen, dieser ohne zu Murren einen Transfer vereinbart.

Der Mundo Deportivo zufolge soll der 31-Jährige inzwischen aber zur Vernunft gekommen sein. Trainer Xavi Hernandez hatte ihn vor Kurzem darüber informiert, dass für ihn auf der Amerikareise kein Platz sein wird und er in Barcelona bleiben muss.

Braithwaite, der vom selben Management wie Frenkie de Jong vertreten wird, darf sich stattdessen mit den anderen ausgemusterten Spielern wie Neto, Samuel Umtiti, Riqui Puig und Oscar Mingueza fit halten.

Etwas Konkretes hat sich bei Braithwaite bislang nicht ergeben. Der FC Brentford sowie Real Sociedad waren mal als potenzielle Abnehmer gehandelt worden. Die Spuren dorthin sind aber noch nicht heiß geworden.

Verwendete Quellen: Mundo Deportivo
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG