Memphis Depay: Anwalt dementiert Gerüchte um Inter Mailand

16.01.2023 um 21:43 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
memphis depay
Memphis Depay wurde mit Inter in Verbindung gebracht - Foto: / Getty Images

"Es laufen keine Verhandlungen über einen Wechsel von Memphis zu Inter", stellt Sebastien Ledure, seines Zeichens Anwalt des Nationalspielers, gegenüber Transfermarkt-Experte Fabrizio Romano klar.

Inter Mailand soll sich um eine Winter-Verpflichtung von Memphis bemühen, es kursierten Gerüchte über einen Tausch-Deal mit Mittelfeldregisseur Marcelo Brozovic, dessen Arbeitspapier bei Inter noch bis 2026 läuft.

Zumindest bei der Spielerseite kam eine solche Option aber nicht zur Sprache. "Ich kann all diese Verbindungen leugnen – es ist keine Möglichkeit, die wir diskutieren", sagte Ledure über eine mögliche Anstellung seines Schützlings bei Inter Mailand.

getty memphis depay 23011646
Memphis hat seinen Stammplatz beim FC Barcelona längst verloren - Foto: photo-oxser / Shutterstock.com

Ateltico will Memphis

Memphis' Vertrag beim FC Barcelona läuft am Saisonende aus. Atletico Madrid zeigt übereinstimmenden Medienberichten zufolge Interesse an einer Zusammenarbeit bereits im Januar. Die Gespräche zwischen Klub und Memphis sollen weit fortgeschritten sein.

Atleti hat in der Winter-Transferperiode mit Matheus Cunha (Wolverhampton Wanderers) und Joao Felix (FC Chelsea) zwei Offensivakteure ziehen lassen. Memphis soll die entstandene Lücke füllen. Unter Xavi hat der 28-Jährige beim FC Barcelona seinen Stammplatz, den er zuvor unter Ronald Koeman stes innehatte, verloren.