FC Barcelona :Depay statt Agüero: Koeman legt sich fest - was läuft mit Haaland?

sergio aguero 2018 501
Foto: kivnl / Shutterstock.com
Werbung

Sergio Agüero verlässt Manchester City nach zehn Jahren. Das verkündeten die Sky Blues am Dienstag. Angeblich würde der Argentinier gerne in die Primera Division zurückkehren, wo er einst bei Atletico Madrid seinen großen Durchbruch feierte.

Als Ziel Agüeros gilt der FC Barcelona, wo mit Lionel Messi ein langjähriger Nationalmannschaftskollege und Freund Agüeros warten könnte, sollte er einer Vertragsverlängerung zu stimmen.

Hintergrund

Was Agüero interessant macht: Er ist ablösefrei zu haben. Ronald Koeman will laut der Fachzeitung SPORT jedoch auf den City-Rekordtorschützen verzichten. Der Barça-Coach wolle lieber Memphis Depay (27, Vertrag bei Olympique Lyon läuft aus) verpflichten.

Die Gründe: Depay ist fünf Jahre jünger als Agüero, zudem glaubt Koeman angeblich, dass sein niederländischer Landsmann flexibler eingesetzt werden könne und auch kein Problem damit hätte, nicht von Beginn an aufzulaufen.

Als Wunsch-Neuzugang der Bosse für die 9er-Position gilt keiner der beiden genannten Angreifer. Angeblich sei man zuversichtlich Erling Haaland (20) von Borussia Dortmund zur neuen Spielzeit loseisen zu können.

Was die Gerüchteküche um den Norweger anheizt: Berater Mino Raiola, der einen guten Draht zu Barcelonas Boss Joan Laporta hat, reiste am Donnerstag nach Barcelona. Mit dabei: Haalands Vater.

Video zum Thema