FC Barcelona :Messi-Erbe: Ansu Fati fragte Busquets und Co. um Erlaubnis

ansu fati 2021 2
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Werbung

Wer bekommt die Trikotnummer zehn nach dem Abschied von Lionel Messi in Richtung Paris Saint-Germain? Diese Frage wurde in den vergangenen Wochen medial diskutiert. Philippe Coutinho und Kun Agüero wurden als Kandidaten gehandelt.

Die Wahl fiel jedoch auf Ansu Fati. Das Eigengewächs, gerade einmal 18 Jahre jung, fragte vor seiner Zusage, die 10 zu übernehmen, die Mannschaftskapitäne Sergio Busquets, Gerard Pique, Jordi Alba und Sergi Roberto nach ihrer Meinung.

Hintergrund

"Er sagte, er würde die Nummer 10 tragen, wenn die Kapitäne ihm die Erlaubnis geben würden", verriet Präsident Joan Laporta in einem Interview mit Esport3. Dass Fati in jungen Jahren die prestigeträchtige Rückennummer übernehme, zeugt laut Laporta von "Mut."

ansu fati 2021 33
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Barça denkt nicht an Verkauf von Ansu Fati

Ansu Fati ist der große Hoffnungsträger der Fans des FC Barcelona auf eine bessere Zukunft. Vor seiner Verletzung im vergangenen November zeigte der Jungstar bereits mehrfach, dass er eins der größten Talente im Weltfußball ist.

Manchester United soll sich mit einer Verpflichtung des jungen Stürmers beschäftigt und mehr als 100 Millionen Euro Ablöse geboten haben. Für Laporta kommt ein Verkauf des La-Masia-Absolventen allerdings nicht infrage. "Niemand hat ihn jemals zum Verkauf angeboten und wir haben auch zu keinem Zeitpunkt Angebote für ihn erhalten", so der Anwalt.

Video zum Thema