FC Barcelona :Mission Impossible für Barça: Xavi träumt von diesem Abwehrstar

xavi 2021 7
Foto: Saolab Press / Shutterstock.com

Der FC Barcelona, seine Funktionäre und der Anhang träumen von sportlich besseren Zeiten. Und auch Trainer Xavi Hernendez scheint sich in seinen Planungen für die kommenden Jahre einige Luftschlösser zu bauen.

Die Sport schreibt von Xavis großem Traum, Jules Kounde ins Camp Nou zu holen. Gleichzeitig sei sich der Übungsleiter allerdings bewusst, dass ein solcher Transfer unter keinen Umständen zu realisieren ist. Kounde entwickelt sich langsam aber sicher zu einem der besten Innenverteidiger der Welt.

Hintergrund

Im vergangenen Transfersommer hatten sich die Eliteklubs nach dem 23-Jährigen erkundigt. Seriös sollen die Bemühungen des FC Chelsea gewesen sein, der letzten Endes aber nicht dazu bereit war, Koundes 80 Millionen Euro schwere Ausstiegsklausel zu aktiveren. Das letzte Wort der Blues soll bei 60 Millionen Euro gelegen haben.

FC Sevilla lehnte Chelsea-Angebot für Jules Kounde ab

Der FC Sevilla lehnten den Londoner Vorstoß ab. "Wir haben die Entscheidung getroffen, einen stärkeren Kader aufzubauen, anstatt Spieler zu verkaufen. Wir sind ehrgeizig und manchmal muss man einen Verlust in Kauf nehmen, wenn man hohe Ziele hat", sagte Vereinspräsident Jose Castro dem Diario de Sevilla.

Es ist schwer davon auszugehen, dass finanziell gut aufgestellte Klubs spätestens im Sommer 2022 den nächsten Anlauf unternehmen werden, Kounde aus Andalusien wegzulotsen. Barça, das weiß natürlich auch Xavi, fehlt für solche Transfermissionen das nötige Kleingeld.

In Ronald Araujo soll demnächst mit einem der Shootingstars verlängert werden. Ihm und Eric Garcia gehört die Zukunft in Barcelona. Aus dem Block an Innenverteidigern soll Schwerverdiener Samuel Umtiti noch im Januar gestrichen werden.

Video zum Thema