FC Barcelona :Nach Ankunft von Eric Garcia: Ein Großverdiener soll Barça verlassen

eric garcia 2020 10003
Foto: Goran Jakus / Shutterstock.com
Werbung

Am Dienstag gab FC Barcelona die Verpflichtung von Eric Garcia bekannt. Der spanische Nationalspieler unterschrieb ablösefrei bis 2026 im Camp Nou und ist als Abwehrchef der Zukunft vorgesehen.

Neben Garcia stehen in Oscar Mingueza, Clement Lenglet, Ronald Araujo und Gerard Pique weitere Kräfte für die zentrale Verteidigung zur Verfügung. Auch Samuel Umtiti steht noch bis 2023 in Lohn und Brot.

Hintergrund

Eine Zukunft hat der französische Nationalspieler allerdings nicht in Katalonien. Nach Informationen der Fachzeitung Sport hat die Vereinsspitze der Blaugrana Umtiti bereits mitgeteilt, dass er sich einen neuen Arbeitgeber suchen soll.

Umtiti wechselte nach der Europameisterschaft 2016 für 25 Millionen Ablöse aus Lyon nach Barcelona. Bis zur WM 2018 verdiente sich Umtiti Bestnoten in der Verteidigung, nach der WM ging allerdings eine Verletzungsodyssee los, die Umtiti bis heute noch nicht richtig hinter sich gelassen hat.

Umtiti verdient mit 12 Million Euro brutto pro Jahr ausgezeichnet. Dieses Salär steht in keinem Verhältnis zu den Leistungen in den vergangenen 2,5 Jahren. Barcelona würde Umtiti lieber heute als morgen von seiner Gehaltsliste streichen. Bisher ist allerdings kein konkretes Angebot für den 27-Jährigen eingegangen.

Video zum Thema