Nach Faye-Deal: Barça wieder an Talent (17) aus Afrika dran

30.06.2023 um 08:01 Uhr
von Thomas Schmidt
Redakteur
Berichtet seit 2022 für Fussballeuropa.com über die Bundesliga und den internationalen Fußball.
mateu alemany
Sportdirektor Mateu Alemany lotste jüngst Mikayil Faye zum FC Barcelona - Foto: / Getty Images
Aktuelles Video über den FC Barcelona

Barça verkündete in der vergangenen Woche die Verpflichtung von Mikayil Faye. Das 18 Jahre junge Innenverteidiger-Juwel, um das unter anderem auch Borussia Dortmund geworben hatte,  wechselt vom kroatischen Zweitligisten NK Kustosija ins Camp Nou.

Zunächst soll der senegalesische Juniorennationalspieler in Barcelonas zweiter Mannschaft Spielpraxis sammeln. Mittelfristig trauen die Verantwortlichen Faye aber den Sprung zu den Profis zu. Auch deshalb statteten sie ihn mit einem langfristigen Vertrag bis 2027 aus und legten seine Ausstiegsklausel auf 400 Millionen Euro fest.

Kommt nach Mikayil Faye auch Ibrahim Afolabi Oseni?

Nach Faye könnte in Kürze ein weiterer afrikanischer Nachwuchsspieler in Barcelona unterschreiben. Wie Mundo Deportivo mit Verweis auf nigerianische Quellen berichtet, zeigt Barça Interesse an Ibrahim Afolabi Oseni (17), dessen Vertrag beim Joy Cometh FC aufgelöst wurde.

Laut All Nigeria Soccer soll der offensive Mittelfeldspieler, der zentral und auch auf den Flügeln spielen kann, in Kürze Probetrainings bei Barça und dem FC Villarreal absolvieren. Oseni gilt als großes Offensivtalent, ihm wird dem Vernehmen nach der Sprung in die nigerianische Nationalmannschaft zugetraut.

Verwendete Quellen

Mundo Deportivo, All Nigeria Soccer