Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

FC Barcelona:Nach Kritik an Transfer: Barça-Coach Ernesto Valverde verteidigt Arturo Vidal

  • Tobias Krentscher Montag, 06.08.2018

Nach der Verpflichtung von Routinier Arturo Vidal (31) kam Kritik an Barcelona auf. Chefcoach Ernesto Valverde kann sie nicht nachvollziehen.

Werbung

Für 50 Millionen Euro lässt Barcelona Paulinho (30) zu Guangzhou Evergrande ziehen. Bis zum Winter ist der Südamerikaner an die Chinesen verliehen, dann greift eine Kaufpflicht.

Als Ersatz für den dynamischen Mittelfeld-Routinier hat Barça den ein Jahr älteren Arturo Vidal von Bayern München verpflichtet.

18 Millionen Euro Ablöse lassen sich die Katalanen die Verpflichtung des Chilenen kosten. Viel Geld für einen 31-Jährigen, auch wenn dieser Gehaltseinbußen in Kauf genommen haben soll und sein Marktwert mit 35 Millionen beziffert wird (Quelle: Transfermarkt).

Viele Barça-Fans sehen den Deal kritisch. Die Vorwürfe gegen Vidal: Private Eskapaden, Spielstil passt nicht zu Barça, zu alt, blockiert talentierte Eigengewächse.

Ernesto Valverde ist allerdings froh über seinen Neuzugang. "Er ist ein Spieler, von dem wir hoffen, dass er uns im Mittelfeld Energie bringen wird", erklärte der Erfolgscoach.

"Er hat viel Erfahrung. Er hat viel Präsenz, versteckt sich nie und ist sehr aggressiv. Er wird uns gut tun. Er ist ein bisschen wie Paulinho", so Valverde weiter.

Vor allem von der Einstellung des Südamerikaners verspricht sich Valverde viel: "Er hat etwas von einem Krieger, er gibt immer alles auf dem Feld."

Arturo Vidal, der am Montag in Barcelona offiziell vorgestellt wurde, hat sich mit seinem Wechsel zu Barça "einen Traum erfüllt."

Er sei "sehr glücklich" über den Wechsel, so Vidal: "Ich freue mich auf das erste Training mit meinen Teamkollegen und darauf, so ein berühmtes Trikot zu tragen. Ich will hier Großes erreichen."

Werbung

FC Barcelona

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen