FC Barcelona :Nach Messi-Abschied: Barça-Legende greift Joan Laporta an

lionel messi 2020 7
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com
Werbung

"Ich finde es seltsam, dass die Leute ihm versprochen haben, dass sie alles tun werden, dass sie ihn wollen, aber am Ende entpuppte es sich als große Lüge", sagte der bulgarische Ex-Weltklassestürmer gegenüber TUDN (via AS).

Lionel Messi hatte sich auf eine Gehaltshalbierung eingelassen und mit Laporta auf eine Vertragsverlängerung geeinigt.  Wegen des ligainternen Financial Fairplay konnte der Deal aber nicht genehmigt werden.

Hintergrund

Wenn Barcelona dem Verkauf von zehn Prozent der Rechte an der Primera Division an den luxemburgischen Investor CVC zugestimmt hätte, wäre das nötige Kapital vorhanden gewesen. Barcelona geht allerdings ebenso wie Real Madrid gegen den Verkauf vor.

hristo stoichkov 2020 2
Foto: GEORGID / Shutterstock.com

Hristo Stoichkov: "Ich werden Messi immer respektieren"

Lionel Messi schloss sich indes Paris Saint-Germain an, wo er bis 2023 unterzeichnete. Hristo Stoichkov wünscht dem sechsfachen Weltfußballer auch in Frankreich nur das Beste, auch wenn er ihn gerne weiter in den Blaugrana-Farben gesehen hätte.

"Dieses Bild ist sehr seltsam. Es ist schwierig, aber das Leben ist so. Wo immer ich hingehe, werde ich ihn immer respektieren für alles, was er für Barcelona getan hat, für alles, was er für die Menschen getan hat, für die Kinder", stellte der ehemalige Barça-Torjäger (117 Treffer in 255 Spielen) klar.

Video zum Thema