FC Barcelona :Nach Miralem Pjanic: Besiktas will auch Luuk de Jong

luuk de jong 2021 9
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Wie die spanische Sporttageszeitung Mundo Deportivo mit Verweis auf Fanatik berichtetet, ist Besiktas an Luuk de Jong (31) interessiert. Zuletzt wurde auch Fenerbahce Istanbul nachgesagt, über de Jong nachzudenken. Barça würde dem Mittelstürmer keine Steine in den Weg legen.

Der niederländische Nationalstürmer ist seit Sommer vom FC Sevilla ausgeliehen, spielt nach dem Abschied seines Mentors Ronald Koeman aber unter dessen Nachfolger Xavi Hernandez keine Rolle mehr. Das bis zum Saisonende datierte Leihverhältnis mit Sevilla soll vorzeitig beendet werden. Mit Cadiz steht bereits ein Abnehmer bereit, der de Jong aufnehmen will. Noch fehlt aber die Zusage des 31-Jährigen. Womöglich kommt ein Wechsel zu Besiktas eher infrage.

Hintergrund

Am Bosporus würde de Jong auf Ex-Barça-Regisseur Miralem Pjanic treffen. Der Bosnier ist seit Saisonbeginn auf Leihbasis bei den Schwarzen Adlern angestellt. Bisher konnte der langjährige Juve-Standardspezialist auch verletzungsbedingt aber noch nicht seine Top-Leistung abrufen.

miralem pjanic 2021 2
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com

Luuk de Jong wird noch einmal gebraucht

Bevor de Jong das Camp Nou verlässt, wird er ab Sonntag noch einmal gebraucht, wenn der FC Barcelona um 21 Uhr bei RCD Mallorca gastiert. Da Barça auf 15 Spieler verzichten muss (Corona, Verletzungen, Sperren), könnte der ehemalige Gladbacher ein letztes Mal für die Blaugrana auflaufen. Bisher kommt er auf wettbewerbsübergreifend 12 Partien, in denen er nur einen Treffer erzielen konnte.

Dass Barça trotz des Rumpfkaders auf den Balearen antreten muss, stößt Xavi Hernandez sauer auf. Der Barça-Trainer: "Das ist Wettbewerbsverzerrung". Es sei "lächerlich", das Spiel aufgrund der grenzwertigen Situation nicht zu verschieben.

Video zum Thema