Nach Rassismus-Eklat: Samuel Umtiti erhält "volle Unterstützung" von Weltmeister-Kollege

05.01.2023 um 17:43 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
samuel umtiti
Samuel Umtiti erhält Support von seinem ehemaligen Nationalmannschaftskollegen Blaise Matuidi - Foto: / Getty Images

Beim 2:1 Heimsieg von US Lecce gegen Lazio Rom musste das Spiel in der zweiten Halbzeit vom Schiedsrichter zeitweise unterbrochen werden, nachdem Umtiti und sein Mannschaftskollege Lameck Banda, rassistisch beleidigt worden waren.

Innenverteidiger Umtiti verließ den Rasen unter Tränen, kehrte aber zurück und reagierte laut seines Präsidenten Saverio Sticchi Damiani "wie ein echter Champion."

Blaise Matuidi supportet Umtiti – und fordert: #NoToRacism

In der Serie A kommen rassistische Anfeindungen immer wieder vor. Das erlebte einst auch Blaise Matuidi, der von 2017 bis 2020 für Juventus Turin spielte. Der Ex-Bianconero, der 2018 gemeinsam mit Umtiti Weltmeister wurde, fordert die Liga nun auf, mehr gegen Rassismus zu unternehmen.

"Volle Unterstützung für meinen Bruder Samuel Umtiti. Wir müssen aufwachen!!! Wir sind im Jahr 2023. Lasst uns etwas tun, Serie A. #NoToRacism " schrieb der ehemalige französische Nationalspieler auf Twitter.

Verwendete Quellen: twitter.com