Nach Verkauf von Antoine Griezmann: Barça mit enormem Gehaltsspielraum

21.10.2022 um 18:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
antoine griezmann
Der Barça-Abgang von Antoine Griezmann ist inzwischen offiziell bestätigt - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Der FC Barcelona hätte in diesem Sommer wohl noch den ein oder anderen Hochkaräter an Land gezogen, konnte aber auch aufgrund des von LaLiga angewandten Salary Cap keine weiteren Verpflichtungen mehr tätigen. Das ändert sich nach dem inzwischen offiziell bestätigten Verkauf von Antoine Griezmann.

Nach Informationen der Marca spart Barça im Rahmen des endgültigen Griezmann-Abgangs zu Atletico Madrid fast 125 Millionen Euro Gehalt ein, das ihm aufgrund seines in Barcelona noch gültigen Vertrags zugestanden wäre.

Die Sportzeitung rechnet vor, dass in der Folge für die kommende Saison 2023/24 fast 60 Millionen Euro an Gehaltsmasse frei werden. Die Lohnsumme für die nächste Spielzeit würde also auf über 650 Millionen Euro anwachsen.

Barça hat dann also wieder genug Spielraum, um im nächsten Sommertransferfenster einen Wunschtransfer zu tätigen. Wer dieser sein wird, ist aber noch offen. Kandidaten hierfür gibt es viele. Bernardo Silva (28) soll beispielsweise ganz oben auf der Transferagenda stehen.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Marca
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG