FC Barcelona :Nach Zwei-Tore-Gala: Edeljoker Paco Alcacer will Barça nicht verlassen

jeremy mathieu paco alcacer aleix vidal 2
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

"Ich weiß ganz genau, was ich will", sagte Alcacer gegenüber BEIN SPORTS: "Ich will in Barcelona bleiben, weiter hart arbeiten und jeden Tag vom Training mit Luis (Luis Suarez, Anm. d. Red.) und Leo  (Leo Messi) lernen."

Alcacer kam bisher in der Liga unter Ernesto Valverde nur in 188 von möglichen 990 Minuten in der Primera Division zum Einsatz. Gegen Sevilla spielte er knapp eine Stunde und traf doppelt.

Alcacer soll das Interesse englischer Vereine geweckt haben. Auch beim FC Bayern München wurde er zuletzt ins Gespräch gebracht - als Backup für Robert Lewandowski. Doch Alcacer will bleiben.

Hintergrund


Er wisse, dass es sich bei Lionel Messi und Suarez um die beiden "besten Stürmer der Welt" handele und "jeder Spieler hart arbeiten muss, um in diesem Kader Spielpraxis zu erhalten", so Alcacer: "Man muss seine Chance nutzen, wenn man sie erhält."