Neuer Rechtsverteidiger auf den Barça-Zettel gespült

14.06.2022 um 13:37 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
nahuel molina
Foto: / Getty Images

Nachdem im Winter die Offensive auf einigen Positionen verstärkt wurde, richtet der FC Barcelona den Blick in diesem Sommer vor allem auf die Defensive. Dort läuft die Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger.

Nach Angaben der italienischen Tuttosport gehört auch Nahuel Molina zu den Kandidaten. Der 24-jährige Flügelspieler von Udinese Calcio ist eine der Entdeckungen der vergangenen Saison, in der er mit sieben Toren und fünf Vorlagen hervorragende Werte präsentierte.

Allein an der Umsetzbarkeit wird der Transfer allerdings scheitern. Barça ist hochverschuldet, Udinese soll eine Ablöse von mindestens 30 Millionen Euro für den argentinischen Nationalspieler aufrufen. Viel wahrscheinlicher scheint dagegen ein Wechsel innerhalb der Serie A.

Juventus Turin soll auf der Suche nach einem ambitionierten Spieler sein, der ab der kommenden Saison in Konkurrenz zum arrivierten Juan Cuadrado tritt. Mit der Vertragsverlängerung von Sergi Roberto und dem wahrscheinlichen Verbleib von Sergino Dest muss Barça entscheiden, ob Dani Alves auch in der nächsten Saison weitermachen wird.

Verwendete Quellen: Tuttosport