FC Barcelona :Neuer Vertrag, neue Klausel: Barça bindet Abwehr-Juwel Chumi

josep maria bartomeu 2
Foto: Natursports / Shutterstock.com

In der Zweitvertretung des FC Barcelona steht ein Personalumbruch an. Der bittere Abstieg in die dritte Liga soll genutzt werden, um wieder mehr Jugendspieler aus dem eigenen Stall einzubauen.

Nicht umsonst haben die Katalanen mit Garcia Pimienta den bisherigen A-Jugend-Trainer zum neuen Chefcoach von Barça B gemacht.

Unter Pimienta gewannen die Blaugrana die Jugend-Champions-League. Nun soll er Jungstars entwickeln, die den Sprung in die erste Mannschaft schaffen können.

Einer der Hochtalentierten aus dem eigenen Nachwuchs hat nun seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt. Sein Name: Juan Brandáriz, genannt Chumi­.

Der Innenverteidiger kam 2014 aus der Jugendabteilung von Deportivo La Coruna und erhält nun einen Profivertrag.

Hintergrund


Chumi unterschrieb zunächst bis 2020 mit der vereinsseitigen Option auf eine Vertragsverlängerung bis 2023.

Die Ausstiegsklausel im Arbeitspapier des Abwehrakteurs wurde auf 100 Millionen Euro festgelegt.

Vor Chumi hatte sich Barça bereits mit Keeper Inaki Pena geeinigt. Bald sollen Abel Ruiz und Riqui Puig folgen.