FC Barcelona Neymar erklärt Flucht-Gedanken - Vater verhinderte Barça-Rückkehr

neymar 2021 11
Foto: Romain Biard / Shutterstock.com

Nach zwei Jahren Erwerbstätigkeit bei Paris Saint-Germain hatte Neymar die Nase voll. Im Sommer 2019 ergab sich um den Ausnahmekönner ein Schauspiel, das die Fußballwelt über einen längeren Zeitraum beschäftigt hatte.

"Als ich die Entscheidung traf, Paris Saint-Germain zu verlassen, war das nicht wegen der Fans oder des Vereins. Es war, weil ich gesehen habe, dass ich mich anderswo besser fühle", erläutert Neymar seine damaligen Wechselgedanken in der Netflix-Dokumentation "Das vollkommene Chaos", in der er, so heißt es, "private und berufliche Höhen und Tiefen" enthüllt.

Neymars Vorhaben hatte auch innerhalb der Familie für Abende voller Diskussionen gesorgt. In der Dokureihe sind unter anderem Bilder davon zu sehen, wie Neymar mit seiner Familie am Essenstisch sitzt und über seine Zukunft spricht. Anwesend war auch sein Vater, der den 29-Jährigen beratend vertritt.

FC Barcelona

"Ich wollte nicht, dass mein Sohn PSG verlässt. Aber für wen arbeite ich?", macht der Agent keinen Hehl daraus, für einen PSG-Verbleib und gegen eine Rückkehr zum FC Barcelona zu plädieren. "Das momentane Schweigen ist gut, es bedeutet, dass sie nachdenken." Eine Renaissance, die fraglos einer großen Sensation gleichgekommen wäre, kam allerdings nicht zustande. Neymars Überlegungen dahingehend waren jedenfalls ernsthafter Natur.

Neymar wollte nicht mehr für PSG spielen

"So sehr ich auch nicht im Verein sein will, so sehr ich auch nicht hier sein wollte, ich muss mich wohlfühlen, trainieren und mich auf das Spiel vorbereiten", sagt Neymar. Zu Anfang der Saison 2019/20 hatte der Brasilianer freilich einen schweren Stand und wurde sogar regelmäßig von den eigenen Fans ausgebuht. Der Einzug in das Finale der Champions League hatte die Wogen letztendlich geglättet.

Neymar war klar: "Wenn ich schlecht spiele, werden sie nicht sagen: 'Oh, Paris hat schlecht gespielt.' Es wird alles auf Neymars Rücken fallen. Wenn du in der Meisterschaft verlierst, in der Liga, und ich stehe auf dem Platz. Zuerst ist es Neymar, dann der Rest der Mannschaft. Ich kenne die Last, die ich trage - und die Verantwortung, die ich habe."