N'Golo Kante: Einigung mit Barça, doch es gibt noch einen Stolperstein

13.12.2022 um 09:57 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
ngolo kante
N'Golo Kante hat das Interesse des FC Barcelona auf sich gezogen - Foto: / Getty Images

N'Golo Kante verpasste die Weltmeisterschaft verletzungsbedingt. Der 31-Jährige muss seit August pausieren, zog sich eine Oberschenkelverletzung zu. Die Leidenszeit des Franzosen ist noch nicht vorbei, erst im Frühjahr wird er zurückerwartet.

Möglicherweise steht der langjährige Leistungsträger nur noch selten für den FC Chelsea auf dem Rasen. Der französische Nationalspieler wird vom FC Barcelona umworben, sein Arbeitspapier läuft Ende Juni kommenden Jahres aus.

Die Katalanen haben Kante als einen möglichen Erben für Sergio Busquets ins Visier genommen - der Vertrag des Urgesteins läuft ebenfalls im Sommer 2023 aus.

Laut Sport laufen bereits Gespräche zwischen Kantes Berater und den Verantwortlichen des FC Barcelona. Dem Fachblatt zufolge hat der Routinier große Lust, für Barça zu spielen. Barça-Trainer Xavi Hernandez (42) wünsche sich ebenfalls eine Zusammenarbeit mit dem Vorzeigeprofi.

getty ngolo kante 22121200
Kante spielte von 2015 bis 2016 für Leicester City, wechselte dann nach London - Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Nach bald acht Jahren in der Premier League im Trikot von Leicester City und Chelsea scheint Kante, eine neue Herausforderung zu suchen. Die Gespräche zwischen den Blaugrana und Kantes Lager sollen bereits weit fortgeschritten sein.

N'Golo Kante bereit für Abstriche in Sachen Gehalt

Kante soll sich dazu bereit erklärt haben, im Vergleich zu seinem derzeitigen Gehalt bei Chelsea Abstriche zu machen, um seinen Wechsel in die katalanische Metropole zu ermöglichen. Barça bietet dem Routinier dem Vernehmen nach einen stark leistungsbezogenen Vertrag.

Der letzte Stolperstein einer möglichen Zusammenarbeit ist die Verletzung des Altmeisters. Barça will abwarten, wie sich Kantes Oberschenkelblessur entwickelt. Solange es Zweifel an der Fitness des Mittelfeldspielers gibt, wird keine Unterschrift erfolgen.

Alternativen zu dem Weltmeister von 2018 sind sein Mannschaftskollege Jorginho, dessen Vertrag ebenfalls knapp sechs Monaten ausläuft, und Ilkay Gündogan (31, Vertrag bis 2023) von Manchester City.

Der kostspieligste Kandidat auf der Liste des FC Barcelona ist Martin Zubimendi von Real Sociedad. Der 23-Jährige verlängerte seinen Vertrag erst im Oktober, seine Ausstiegsklausel beträgt 60 Millionen Euro

Verwendete Quellen: Sport