Nico Gonzalez plant Barça-Abgang – vier Teams mit Interesse

05.07.2022 um 17:24 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
nico gonzalez
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Beim Treffen zwischen Joan Laporta und Jorge Mendes lagen zahlreiche Personalien auf dem Verhandlungstisch. Das Oberhaupt des FC Barcelona sowie der geschäftige Berater tauschten unter anderem Gedanken über Mendes' Klienten Nico Gonzalez aus.

Der 20-Jährige möchte sich laut Mundo Deportivo vorübergehend verändern und bei einem anderen Klub auf Leihbasis Spielpraxis sammeln. Nico sei der Meinung, dass er auch in der kommenden Saison nicht regelmäßig zum Einsatz kommen wird.

Das katalanische Sportblatt nennt im Zuge dessen mit Olympique Marseille, Betis Sevilla, dem FC Valencia und Real Sociedad gleich vier Klubs, die sich eine Zusammenarbeit auf Zeit mit Nico vorstellen können.

Grundsätzlich, so der Tenor der vergangenen Wochen, plant Barça langfristig mit Nico. Sein derzeitiges Arbeitspapier ist bis 2024 gültig. Laut der Sporttageszeitung Marca sind die Katalanen offen für eine baldige Verlängerung um vier weitere Jahre.

Verwendete Quellen: Mundo Deportivo
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG