Noussair Mazraoui bestreitet Einigung mit Barça

16.03.2022 um 10:38 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
imago noussair mazraoui
Foto: ANP / imago images
Weiterlesen nach dem Video

Das Rivalisieren um Noussair Mazraoui ist noch keineswegs beendet. "Mit Barça ist noch nichts vereinbart, noch nicht mal annähernd. Das würde ich sonst ehrlich sagen", wies der Rechtsverteidiger am Rande des Achtelfinalrückspiels zwischen Ajax Amsterdam und Benfica Lissabon im niederländischen Fernsehen Gerüchte zurück, er habe dem FC Barcelona seine Zusage gegeben.

Davon berichtete die Sport am Anfang dieser Woche. Demnach soll Mazraoui allen anderen interessierten Klubs eine Absage und den Blaugrana für die kommende Saison eine Zusage erteilt haben. Mazraouis Vertrag in der Grachtenstadt läuft aus, Ajax wird der 24-Jährige im Anschluss an diese Saison verlassen.

Der FC Bayern und Borussia Dortmund scheinen also noch nicht ganz aus dem Rennen zu sein. Barça befindet sich im Poker um Mazraoui aber wohl weiterhin in der Pole Position. Das katalanische Angebot soll bei fünf Millionen Euro liegen, FCB-Direktor Jordi Cruyff weilte am Dienstagabend in Amsterdam.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG