FC Barcelona :Zurück bei Barça: Jordi Cruyff soll Laporta beraten und über die Philosophie wachen

imago jordi cruyff 2021 2
Foto: Imaginechina / imago images
Werbung

Nicht nur in puncto Spielerkader wird sich in den kommenden Wochen noch einiges bewegen. Der FC Barcelona gibt offiziell bekannt, dass Jordi Cruyff, Sohn der Vereinslegende Johan Cruyff, einen Posten auf Führungsebene übernimmt.

Der 47 Jahre alte Niederländer absolvierte für die Blaugrana einst 53 Pflichtspiele und amtete bis zuletzt als Cheftrainer des chinesischen Erstligisten Shenzhen FC. Bei Barça wird er zukünftig Vereinspräsident Joan Laporta beratend zur Seite stehen und sich um Dinge aus dem sportlichen Bereich kümmern.

Cruyff, der einst aus der Talentschmiede La Masia bis in die erste Mannschaft unter seinem Vater hochspielte, freut sich auf seine Rückkehr ins Camp Nou. In den sozialen Netzwerken teilt der frühere Nationalspieler ein Bild vor dem Vereinsemblem. "Glücklich, wieder hier zu sein", schreibt Cruyff dazu.

Hintergrund


Für den aus Amsterdam stammenden Ex-Profi wurde eigens eine Position aus dem Boden geholt, die es bis dato noch nicht gab. Laut der Fachzeitung Sport soll Cruyff die ideologische Fußball-Leitlinie im Blick haben. Der Junior soll also darüber wachen, dass die Philosophie seines Vaters fortgeführt wird, die die Katalanen in den vergangenen Jahren ein Stück weit verlassen hatten.

Seinen Dienst wird Cruyff, der währen der Pandemie einige Monate Nationaltrainer von Ecuador war, aber kein Spiel in dieser Funktion aktivieren, am 1. August antreten.