Ousmane Dembele: Ankunft von Kumpel Aubameyang hat keinen Einfluss auf Zukunftsentscheidung

10.04.2022 um 13:12 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
ousmane dembele
Foto: / Getty Images

Nachdem der FC Barcelona Anfang Februar die Verpflichtung von Pierre-Emerick Aubameyang festgezurrt hatte, wurde dies als positives Zeichen für die geplante Vertragsverlängerung mit Ousmane Dembele gedeutet. Die beiden Offensivspieler sind seit gemeinsamen Zeiten beim BVB schließlich eng befreundet.

Dass Dembele nun wieder mit Aubameyang auf dem Platz steht, hat laut Mundo Deportivo aber keinen "entscheidenden Einfluss" auf die Entscheidung des Franzosen über seine Zukunft, auch wenn beide eine "sehr gute" Beziehung hätten.

Ousmane Dembele soll langfristig verlängern

Ousmane Dembele will sein auslaufendes Arbeitspapier grundsätzlich verlängern – laut MD am liebsten langfristig - allerdings sind die finanziellen Eckdaten Dembele und dessen Berater Moussa Sissoko ein Dorn im Auge.

In den vergangenen Tagen kam es allerdings im Marrakesch zu einem Treffen zwischen Barça-Sportdirektor Mateu Alemany und Sissoko, bei dem beide Seiten ihre Bereitschaft für eine weitere Zusammenarbeit signalisierten.

Das Treffen lief harmonisch ab, was nach dem Zoff zwischen Berater und Barça in der vergangenen Wintertransferperiode keine Selbstverständlichkeit ist. Die Katalanen hatten dem Spielervermittler ein Ultimatum für eine Verlängerung gesetzt, auf das dieser nicht reagierte.

Barça versuchte daraufhin den Flügelstürmer im Januar vergeblich zu verkaufen und drohte damit, ihn im Saisonverlauf nicht  mehr einzusetzen. Xavi Hernandez "begnadigte" den beidfüßigen Flügelflitzer allerdings in der Folge. Dieser dankte es mit starken Leistungen. Der Barça-Trainer betonte in den vergangenen Wochen mehrfach, dass Dembele in seinen Augen das Zeug dazu habe, der beste Flügelstürmer der Welt zu sein. Xavi wünscht sich, dass der 24-Jährige seinen auslaufenden Vertrag verlängert.

Verwendete Quellen: mundodeportivo.com