Enthüllt! Warum PSG auf Ousmane Dembele verzichtete

20.09.2022 um 10:26 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
getty ousmane dembele 22091939
Ousmane Dembele spielt in den Transferplanungen von PSG keine Rolle mehr - Foto: / Getty Images

Paris Saint-Germain hatte schon vor einem Dreivierteljahr die Möglichkeit, mit Ousmane Dembele einen Arbeitsvertrag abzuschließen. Wie in diesem Sommer kam es allerdings auch im Januar zu keiner Einigung. Luis Campos klärt auf.

"Wir haben ihn nicht verpflichtet, weil er ein Flügelspieler ist und wir mit einem anderen System spielen. Ich mag Dembele sehr, er ist ein sehr guter Spieler, aber wir hatten andere Pläne", erläutert Campos, der bei PSG als strategischer Berater tätig ist, im Gespräch mit RMC.

Gut für den FC Barcelona, der Mitte Juli die Vertragsverlängerung bis 2024 mit Dembele bekanntgab. Der Offensivstar spielt seit einigen Monaten wie ausgewechselt und kommt auch in der neuen Saison bereits auf sechs Torbeteiligungen in acht Pflichtspielen.

FC Barcelona

Campos hatte Dembeles steilen Formanstieg natürlich auf dem Schirm, verzichtete dann aber auf eine Initialzündung: "Wir wollten unser Puzzle nicht durcheinander bringen. Wir wollen mit einer Art umgekehrtem Dreizack spielen, mit Kylian Mbappe an der Spitze."

Verwendete Quellen: RMC
Auch interessant