FC Barcelona :Ousmane Dembele: Barça-Boss Laporta hat angeblich eine böse Vorahnung

imago ousmane dembele 2021 3
Foto: NurPhoto / imago images
Werbung

Der FC Barcelona würde den französischen Nationalspieler gerne langfristig an sich binden. Gespräche über eine Vertragsverlängerung hat es Medienberichten zufolge bereits gegeben.

Laut CUATRO reagiert Dembele bisher aber nicht auf das vorgelegte Angebot der Barça-Bosse. Präsident Joan Laporta soll die Vorahnung haben, dass der Franzose einen ablösefreien Abschied 2022 anpeilt. Dann endet Dembeles derzeitiges Arbeitspapier.

Hintergrund

Ousmane Dembele soll Interesse an einem Wechsel in die Premier League zeigen. Manchester United hat den beidfüßigen Flügelstürmer dem Vernehmen nach im Visier. Außerdem gefalle Dembele die Aussicht für Paris Saint-Germain zu spielen.

Die Haltung von Barça ist klar: Entweder Dembele verlängert in den kommenden Monaten oder er wird in der Sommer-Transferperiode verkauft. Einen Abschied ohne Ablöse als Gegenleistung können sich die klammen Katalanen nicht leisten.

Video zum Thema