"Barça macht dir kein neues Angebot" Ousmane Dembele bettelt bei Xavi, der lässt ihn abblitzen

getty ousmane dembele 22062421
Foto: / Getty Images

Der FC Barcelona wird in der Causa Ousmane Dembele langsam unbeherrscht. Nach Informationen der AS hat sich der amtierende Fußballweltmeister an seinen Trainer Xavi Hernandez gewandt und darum gebeten, dass er sich bei der Vereinsführung dafür einsetzen soll, das seit Monaten vorliegende Angebot zur Verlängerung des auslaufenden Vertrags noch mal nachzubessern.

Xavi soll Dembele ziemlich genervt entgegengetreten sein. "Ousmane, du hast seit Dezember ein Angebot von unserem Verein. Entweder du nimmst dieses Angebot an oder es gibt nichts zu tun. Der Verein wird dir kein neues Angebot machen, das habe ich dir schon bei unserem letzten Treffen gesagt", lautete dem Bericht zufolge die mehr als deutliche Antwort des Barça-Coachs.

Der Ball liegt also weiterhin bei Dembele und dessen Berater Moussa Sissoko. In den letzten Wochen hatte es aber nicht den Anschein erweckt, als ob es zu einer Verlängerung der Zusammenarbeit kommen wird. Die vorliegenden Offerten des FC Chelsea und von Paris Saint-Germain scheinen aber nicht Dembeles Gusto zu entsprechen, so dass dieser einen Rückzieher machen könnte.

FC Barcelona

Ousmane Dembele: Gilt das Barça-Angebot überhaupt noch?

Der 25-Jährige ist bekannt dafür, gerne mal etwas unkonventionelle Entscheidungen zu treffen, müsste für einen Verbleib in Barcelona aber deutliche Abstriche in Sachen Gehalt machen. Die andere Frage, die aufkommt ist, ob Barça das seit über einem halben Jahr vorliegende Angebot überhaupt noch für gültig hält.

Präsident Joan Laporta und Fußballchef Mateu Alemany hatten zwar öffentlich für einen Dembele-Verbleib gestimmt, sollen sich intern aber stets skeptisch gezeigt haben, was die weitere Kooperation mit dem Flügelstürmer anbelangt.