FC Barcelona :Ousmane Dembele: »Leo Messi muss nicht verteidigen, er gewinnt Spiele


Rechtsaußen Ousmane Dembele (21) weiß: Jeder muss beim FC Barcelona Defensivarbeit verrichten - bis auf Lionel Messi.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 13.06.2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Für 105 Millionen Euro plus Boni wechselte Ousmane Dembele im vergangenen Sommer von Borussia Dortmund zu Barça, bisher konnte er aber seine Stärken nur ansatzweise abrufen.

Neben einer langwierigen Verletzung verhinderte auch Cheftrainer Ernesto Valverde häufige Startelfeinsätze des Tempodribblers.

Der Grund für Valverdes Personalentscheidung: Dembele muss sich noch an die Spielweise der Katalanen gewöhnen und vor allem in Sachen Defensivverhalten steigern.

Beim FC Barcelona ist Gegenpressing nach Ballverlust angesagt. Das weiß auch Dembele selbst. Lediglich ein Spieler darf ab und zu einen Gang runterschalten.

"Es gibt nur einen Spieler, der nicht verteidigen muss: Lionel Messi. Aber er gewinnt die Spiele für uns", sagte der Franzose gegenüber ESPN.

Bei Barça sei es generell wichtig, dass die Mannschaft im Verbund auftrete und verteidige: "Selbst wenn wir viel Ballbesitz haben, ist es wichtig, die Kugel nicht zu verlieren. Da muss man sehr vorsichtig sein."

Video zum Thema

Auch aufgrund seiner Verletzungen habe er bei Barça bisher "einige schwierige Phasen" durchgemacht, allerdings nie den Glauben verloren, erklärte der Flügelflitzer.

Ousmane Dembele verspricht: "Ich werde stärker von der WM zurückkehren und meine Qualität bei Barça zeigen."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige