FC Barcelona Ousmane Dembele: Saga um Barça-Verlängerung endlich beendet

ousmane dembele 2021 05
Foto: Saolab Press / Shutterstock.com

Exakt zwei Wochen bleiben dem FC Barcelona noch, um Ousmane Dembele auf dem Transfermarkt an den Mann zu bringen. Denn wie der für gewöhnlich gut informierte Journalist Gerard Romero berichtet, hat Dembele dem Klub mitgeteilt, dass er seinen Vertrag unter dem ihn offerierten Konditionen nicht verlängern wird.

Gut, dass Barça in dieser schier endlosen Saga nun Klarheit hat, dürfte man meinen. Dembele sieht sich als Spitzenspieler und möchte auch als solcher bezahlt werden. Ein Januarwechsel kommt für ihn aber weiterhin nicht infrage, stattdessen möchte er den Verein im Anschluss an diese ablösefrei verlassen.

Die Forderungen der Dembele-Seite: Für fünf Jahre stellt sich die Entourage eine Entlohnung von 200 Millionen Euro brutto vor. Dazu gesellt sich ein Bonus von 20 Millionen Euro sowie eine Unterschriftsprämie von ebenfalls 20 Millionen Euro. Barça müsste somit ein Gesamtpaket schnüren, das sich auf 240 Millionen Euro beläuft.

FC Barcelona

Manchester City und Manchester United winken bei Ousmane Dembele ab

Die Führungsetage in Barcelona ist einhellig der Meinung, dass kein Verein der Welt bereit ist, derart hohe Summen zu bezahlen. Das hat sich das Management auch bestätigen lassen, in dem mit vermeintlich interessierten Klubs wie Manchester City und Manchester United verhandelt worden war.

Wie geht es nun weiter? Barça wird alles versuchen, um Dembele in den kommenden zwei Wochen doch noch irgendwie verkaufen zu können. Es besteht unter anderem die Möglichkeit, die 400 Millionen Euro teure Ausstiegsklausel zu senken.

Laut Romero haben die Azulgrana den 24 Jahre alten Flügelstürmer außerdem darüber informiert, dass sie nicht davon zurückscheuen, ihn für das letzte halbe Jahr seines Vertrags auf die Tribüne zu setzen.