FC Barcelona

Ousmane Dembele wird verteidigt: "Hat seinen Lebensstil verändert"

ousmane dembele 2021 18
Foto: Stefan Constantin 22 / Shutterstock.com

Mit der Ernährung soll es Ousmane Dembele in der Vergangenheit nicht so genau genommen haben. Darüber hinaus soll sich der 135-Millionen-Mann des FC Barcelona regelmäßig die Nächte an seiner PlayStation um die Ohren geschlagen haben.

Der für einen Fußballer eher unbrauchbare Lebensstil wurde Dembele während seiner zahlreichen Verletzungen vorgeworfen. Durch seinen ungesunden Lifestyle sei der 24-Jährige selbst für seine ständigen Blessuren verantwortlich, lautete der Tenor in Spanien und rund um Barça.

FC Barcelona

Mathieu Bodmer ist bei RMC überzeugt davon, dass es bei Dembele mittlerweile klick gemacht hat. "Ja, er war verletzt, ja, er hat seinen Lebensstil geändert, ja, er hat einen Koch genommen, eigene Physiotherapeuten", zählt Bodmer die verschiedenen Maßnahmen auf, "viele Dinge haben sich geändert." Dembele lebe inzwischen viel professioneller und komme auch pünktlich zum Training. "Letzten Montag kam er drei Stunden zu früh. Das sind wichtige Details."

Bei der Europameisterschaft hatte sich Dembele in Diensten der französischen Nationalmannschaft einmal mehr schwer am Knie verletzt und daraufhin die ersten drei Monate der neuen Saison verpasst. Für Bodmer war die letzte schwere Blessur seines Landsmanns schlicht großes Pech.

"Bei der Europameisterschaft hatte er eine echte Verletzung, die nichts mit seinem Lebensstil zu tun hatte", so Bodmer, der während seiner aktiven Laufbahn unter anderem für den OSC Lille sowie Paris Saint-Germain spielte. "Ich kenne ihn und die Leute, die mit ihm zusammenleben. Er geht nicht spät ins Bett. Das sind Gerüchte, wie die Tatsache, dass er immer nachts ausgeht. Ousmane geht sehr wenig aus.