Ousmane Dembele zu PSG? Barça-Boss Laporta macht klare Ansage

09.01.2023 um 18:29 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
ousmane dembele
Ousmane Dembele wechselte 2017 von Borussia Dortmund zum FC Barcelona - Foto: / Getty Images

PSG will Neymar Medienberichten zufolge im kommenden Sommer zu Geld machen. Die vermeintlichen Gründe: Das hohe Gehalt des Südamerikaners soll eingespart werden, Superstar Kylian Mbappe kommt mit Neymar nicht aus und soll schon im vergangenen Sommer dessen Verkauf gefordert haben.

Als Nachfolger für den teuersten Fußballer der Welt, der PSG im Sommer 2017 die stolze Ablöse von 222 Millionen Euro wert war, nehmen die Franzosen dem Vernehmen nach Ousmane Dembele ins Visier.

Der Vertrag des französischen Nationalspielers bei Barça ist noch bis 2024 gültig, die klammen Katalanen könnten ohne Vertragsverlängerung mit dem Angreifer im kommenden Sommer letztmals eine hohe Ablöse für ihn einnehmen.

Die Blaugrana wollen den 25-Jährigen aber unter keinen Umständen verkaufen. "Wir werden ihn weder für 70 Millionen, noch für einen anderen Betrag abgeben", stellt Präsident Joan Laporta klar.

getty ousmane dembele 23010909
Joan Laporta will Dembele nicht verkaufen - Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Der Barça-Boss schwärmt von den Qualitäten des Vizeweltmeisters. "Er hat eine außergewöhnliche Geschwindigkeit. Es ist blitzschnell." Dembele sei zudem ein ständiger Unruheherd für die gegnerische Abwehr und torgefährlich.

Ousmane Dembele reagiert auf Gerüchte um PSG-Wechsel

Ousmane Dembele scheint Barcelona ohnehin nicht verlassen zu wollen. "Ich habe gerade einmal vor vier Monaten bei Barça verlängert. Ich bin glücklich hier", erklärte der französische Flügelflitzer gegenüber Eleven. Er wolle sein Spiel in Barcelona weiter verbessern und hart arbeiten.

Dembele fühlt sich in der katalanischen Metropole offenbar auch privat pudelwohl. "Mir geht es gut hier, ich bin glücklich in Barcelona", stellt der ehemalige Dortmunder klar. "Ich mag mein Leben hier."

Dembele zeigt seit einigen Monaten erstmals konstant, warum Barça 2017 deutlich mehr als 100 Millionen Euro Ablöse für ihn an Borussia Dortmund überwiesen hat. Der Leistungsaufschwung hat auch mit dem Vertrauen der handelnden Personen zu tun. "Der Trainer vertraut mir, ebenso wie der Vorstand", freut sich der Rechtsaußen.

Verwendete Quellen: Mundo Deportivo, Sport