FC Barcelona :Paul Pogba: Barça nimmt Abstand von Verpflichtung

imago paul pogba 181021
Foto: PRiME Media Images / imago images
Werbung

Der FC Barcelona sieht keine Chance, ab der kommenden Saison mit Paul Pogba zusammenarbeiten zu können. Laut Sport gibt es die finanzielle Situation im Camp Nou nicht her, den Weltmeister einen attraktiven Vertrag anzubieten, so dass die Barça-Funktionäre einen Pogba-Wechsel für unwahrscheinlich halten.

Wohin sich der 28-Jährige im kommenden Sommer verändern oder ob er zuvor seinen auslaufenden Vertrag bei Manchester United verlängern wird, lässt sich nicht seriös bewerten. Die L'Equipe schrieb unlängst, dass sich Pogba für einen langfristigen Verbleib im Old Trafford entschieden habe. Konkret wurde das bisher noch nicht.

Hintergrund

Pogbas Vertragsunterschrift in Manchester hängt vor allem am sportlichen Projekt, das ihm offeriert wird. Und genau im sportlichen Bereich läuft es beim englischen Rekordmeister mal wieder nicht. Am Wochenende unterlagen die Red Devils Leicester City mit 2:4. Aus den letzten fünf Pflichtspielen ist nur ein Sieg dokumentiert.

Real Madrid, Juventus Turin und Paris Saint-Germain sollen sich ebenfalls um Pogba bemühen. Die spanische Zeitung ABC hatte jüngst berichtet, dass Real dem Mittelfeldstar 14 Millionen Euro jährlich sowie 30 Millionen Euro an Boni bieten könne. Die Sonderzahlung würde zwischen Pogba und seinem Berater Mino Raiola aufgeteilt werden.

Video zum Thema